Angelberechtigungskarten für den Geiseltalsee

Für den Geiseltalsee sind Angelberechtigungskarten am Geiseltalsee-Camp in Stöbnitz und im GET Besucherzentrum in Braunsbedra erhältlich. Die Tageskarte kostet 20 €, eine Wochenkarte 40 € und eine Monatskarte 80 €. Es dürfen mit diesem Angelberechtigungsschein aber nur freigegebene Uferbereiche und Wasserflächen genutzt werden. Die Karte dazu finden Sie nachfolgend.

Sieht man sich die Karte genau an, stellt man fest, dass nur wenige Uferbereiche tatsächlich zum Angeln freigegeben sind. Bitte unbedingt beachten!

Seit dem 01.06.2014 ist das Bootsangeln gestattet. Bei Bootsnutzung sind Viertakt-Bootsmotoren erlaubt. Es sind gemäß Gewässerordnung alle Angelmethoden einschließlich Hegene zugelassen. Beim Spinn- und Grundangeln in Ufernähe besteht eine hohe Hängergefahr, da man bei der Flutung nur unzureichend abgeholzt hat.

Der Fischbestand hat sich über Jahrzehnte natürlich und seit ca. 6 Jahren gewollt durch Besatz mit der Kleinen Maräne (5 Millionen Stück) entwickelt. Der Bestand mit Hechten ist außerordentlich, und es sind nur zu ahnende Größen jenseits der Metermarke zu erwarten. Erste öffentliche Meldung: 1,13 m / ca. 14 kg !!! Der Barschbestand ist ebenfalls enorm. Und mit Fischen über 50 cm ist sicher zu rechnen.

Redaktion: Jürgen Krohn

NEWS – NEWS - NEWS

Teilsperrung Geiseltalsee-

rundweg

Der Geiseltalseerundweg ist wieder einmal von Neumark bis Krumpa gesperrt. Umleitung für Radfahrer und Fußgänger durch das Industriegebiet Krumpa. Die Umleitung ist sehr mangelhaft ausgeschildert!

Angelberechtigungskarten für den Geiseltalsee

Für den Geiseltalsee sind Angelberechtigungskarten am Geiseltalsee-Camp in Stöbnitz und im GET Besucherzentrum in Braunsbedra erhältlich. Die Tageskarte kostet 20 €, eine Wochenkarte 40 €, und eine Monatskarte 80 €. Infos hier.

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn, wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte, zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir, Wert auf gute Fotos zu legen, denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: geiseltalinfo@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketing-projekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredakteure(innen) mit und ohne Erfahrung. Kostenfreie Einarbeitungs- und Weiter- bildungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.