Das Tauchzentrum Geiseltal am Geiseltalsee Camp bei Steubnitz

Am Geiseltalsee, auf dem Dauercampingplatzgelände, dem Geiseltalsee-Camp wird seit April 2014 das Tauchen angeboten. Die Taucher werden mittels Shuttel an die Einstiegsstellen gefahren. Somit ist bei größeren Gruppen eine Vorinfo beim Anbieter wünschenswert.

Um in dem größten künstlichen See Deutschlands tauchen zu können, benötigt jeder Taucher nach den normalen Bedingungen (wie Tauchschein, TTU, Versicherung etc.) eine gültige Tauchanmeldung. Dies ist durch die herrschende Allgemeinverfügung und der bestehenden Hausordnung Tauchbasis Campingplatz notwendig.

Flaschenfüllen wird voraussichtlich ab Mai 2014 möglich sein. Sollte Tauchausrüstung, Leihflaschen mit Luft usw. benötigt werden, dann wäre hier eine Vorab-Bestellung der sicherste Weg.

 

Öffnungszeiten:

 

Freitag

von

16

-

19 Uhr

Samstag

von

10

-

18 Uhr

Sonntag

von

10

-

18 Uhr

 

Die Preise des Tauchcentrums Geiseltal finden Sie hier.

Redaktion: Jürgen Krohn

Quelle: Tauchcentrum Geiseltal

Fotos: Herr Recknagel

NEWS – NEWS - NEWS

Teilsperrung Geiseltalsee-

rundweg

Der Geiseltalseerundweg ist wieder einmal von Neumark bis Krumpa gesperrt. Umleitung für Radfahrer und Fußgänger durch das Industriegebiet Krumpa. Die Umleitung ist sehr mangelhaft ausgeschildert!

Angelberechtigungskarten für den Geiseltalsee

Für den Geiseltalsee sind Angelberechtigungskarten am Geiseltalsee-Camp in Stöbnitz und im GET Besucherzentrum in Braunsbedra erhältlich. Die Tageskarte kostet 20 €, eine Wochenkarte 40 €, und eine Monatskarte 80 €. Infos hier.

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn, wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte, zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir, Wert auf gute Fotos zu legen, denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: geiseltalinfo@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketing-projekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredakteure(innen) mit und ohne Erfahrung. Kostenfreie Einarbeitungs- und Weiter- bildungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.