Die Aussichtspunkte rund um den Geiseltalsee

Der Geiseltalsee bietet sechs Aussichtspunkte von denen wir Ihnen hier vier vorstellen. Die Präsentation der noch fehlenden Aussichtspunkte wird schnell nachgeholt.Der Geiseltalsee-Rundweg verbindet die schönsten Aussichtspunkte miteinander und führt ebenso durch eine landschaftlich reizvolle Region.

Aussichtspunkt Leonhard in Neumark-Braunsbedra

Am Uferweg des Geiseltalsees im Braunsbedraer Ortsteil Neumark befindet sich der Aussichtspunkt „Leonhard“  mit einer Plattform und einem hölzernen Aussichtsturm, von dem sich ein phantastischer Blick in die Nord-Südachse des Geiseltalsees bietet. Wer etwas über den See und die Region erfahren will ist auf der Plattform genau richtig, denn hier trifft man eigentlich fast immer Einheimische, meist Rentner die gerne ihre Region den Gästen näher bringen.

Da dieser Aussichtspunkt über einen Parkplatz für Pkw verfügt und man von diesem aus direkt losradeln kann, ist er als Startpunkt für Radtouren sehr beliebt. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Geiseltalsee Informationszentrum der GET, das über den Geiseltalsee informiert, Ausleihfahrräder und Go-Carts für Erwachsene verleiht. Ein Kiosk sorgt für Verpflegung. Rund 100 m vom Aussichtspunkt Neumarkt liegt die Gaststätte Neumark, die über einen großen Biergarten verfügt.

Aussichtspunkt Ortsteil Krumpa Cecilie

Vom Aussichtspunkt Elisabeth in Mücheln-Neubiendorf überblickt der Besucher den südlichen Teil des Geiseltals. Gut sichtbar ist der Bereich der Innenkippe, im Hintergrund erhebt sich die Halde Klobikau. Unterhalb des etwas erhöht liegenden Aussichtspunktes wurde ein Heckenlabyrinth in Form des Geiseltalpferdchens angelegt.

Der Aussichtspunkt verfügt über eine große Beobachtungsbrüstung, Fahrradständer, eine Spiel-Holzeisenbahn und überdachte Bänke zum Ausruhen. Oberhalb des Aussichtspunktes, direkt an der Seenstrasse Braunsbedra-Mücheln liegt verkehrsgünstig ein Parkplatz.

Aussichtspunkt Elisabeth in Mücheln-Neubiendorf

Vom Aussichtspunkt Elisabeth in Mücheln-Neubiendorf überblickt der Besucher den südlichen Teil des Geiseltals. Gut sichtbar ist der Bereich der Innenkippe, im Hintergrund erhebt sich die Halde Klobikau. Unterhalb des etwas erhöht liegenden Aussichtspunktes wurde ein Heckenlabyrinth in Form des Geiseltalpferdchens angelegt.

Der Aussichtspunkt verfügt über eine große Beobachtungsbrüstung, Fahrradständer, eine Spiel-Holzeisenbahn und überdachte Bänke zum Ausruhen. Oberhalb des Aussichtspunktes, direkt an der Seenstrasse Braunsbedra-Mücheln liegt verkehrsgünstig ein Parkplatz.

Der Aussichtspunkt Wünsch

Der Aussichtspunkt Wünsch gewährt dem Besucher einen eindrucksvollen Blick vom westlichen bis in den östlichen Bereich des Geiseltalsees.

Der großflächige Aussichtspunkt mit zwei überdachten Sitzgelegenheiten gehört zweifellos zu den schönsten des Geiseltalsees. Er bietet einen Blick soweit das Auge reicht links ist das Weinanbaugebiet zu sehen, auf der rechten Seite hat man einen weiten Blick über die Halbinsel des Geiseltalsees. Die Sitzgelegenheiten sind sehr beliebt bei Bücherfreunden, immer wieder trifft man dort in Bücher vertiefte Besucher.

Der Aussichtspunkt verfügt über eine Zufahrt von Wünsch und weist einen kleinen Parkplatz auf, von dem sind es rund 50 Meter bis zum Aussichtspunkt.

Aussichtspunkt bei Stöbnitz

Redaktion: Jürgen Krohn

Quellen: IFV, MZ, Stadt Mücheln

Fotos: Krohn, Recknagel

NEWS – NEWS - NEWS

Teilsperrung Geiseltalsee-

rundweg

Der Geiseltalseerundweg ist wieder einmal von Neumark bis Krumpa gesperrt. Umleitung für Radfahrer und Fußgänger durch das Industriegebiet Krumpa. Die Umleitung ist sehr mangelhaft ausgeschildert!

Angelberechtigungskarten für den Geiseltalsee

Für den Geiseltalsee sind Angelberechtigungskarten am Geiseltalsee-Camp in Stöbnitz und im GET Besucherzentrum in Braunsbedra erhältlich. Die Tageskarte kostet 20 €, eine Wochenkarte 40 €, und eine Monatskarte 80 €. Infos hier.

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn, wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte, zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir, Wert auf gute Fotos zu legen, denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: geiseltalinfo@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketing-projekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredakteure(innen) mit und ohne Erfahrung. Kostenfreie Einarbeitungs- und Weiter- bildungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.