Die Marina in Mücheln

Die Marina Mücheln an einem Herbstmorgen - Foto Wolfram Bittner

So in etwa stellt man sich die marina Mücheln im Endstadium vor.

Nach der Eröffnung der MARINA MÜCHELN am 29. Mai 2008 musste der Hafen doch noch bis Sommer 2012 auf die Freigabe, bzw. Teilfreigabe des Geiseltalsees und somit auch seiner Freigabe warten.

Nun ist der Hafen für die Öffentlichkeit freigegeben und kann täglich besucht werden. Vollständig sind bis jetzt der Hafenturm mit Hafenkontor, die Touristeninformation, das Piergebäude und die Infrastruktur. In der Realisierung befinden sich die Ferien- und Bootshäuser, sowie die gewerblichen Ansiedlungen am Hafenplatz. Ganz so wie die Architekten es sich vorgestellt haben wird es nicht werden, aber der jetzige Zustand lässt schon erahnen wie es einmal aussehen wird.

Anzeige

Die Marina Mücheln 2013.

Die MARINA MÜCHELN:

 

• Hafenstandort auf einer Fläche von 40.000 m²

 

• 150 Boots- & Ferienhäuser

 

• 200 Wasserliegeplätze

 

• 150 Landliegeplätze

 

• Parkplätze mit ausreichenden Kapazitäten

 

• Einbindung der Marina Mücheln in einen 28 km um den See führenden, asphaltierten Wirtschaftsweg (Fahrradfahrer, Inlineskater, Spaziergänger, usw.)

 

• maritime Einrichtungen

 

• gastronomische Einrichtungen

 

• touristische Einrichtungen

 

Die winterliche Marina 2010.

Anzeige

Redaktion: Harry Günther

Foto: Recknagel, Brehme

NEWS – NEWS - NEWS

Teilsperrung Geiseltalsee-

rundweg

Der Geiseltalseerundweg ist wieder einmal von Neumark bis Krumpa gesperrt. Umleitung für Radfahrer und Fußgänger durch das Industriegebiet Krumpa. Die Umleitung ist sehr mangelhaft ausgeschildert!

Angelberechtigungskarten für den Geiseltalsee

Für den Geiseltalsee sind Angelberechtigungskarten am Geiseltalsee-Camp in Stöbnitz und im GET Besucherzentrum in Braunsbedra erhältlich. Die Tageskarte kostet 20 €, eine Wochenkarte 40 €, und eine Monatskarte 80 €. Infos hier.

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn, wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte, zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir, Wert auf gute Fotos zu legen, denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: geiseltalinfo@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketing-projekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredakteure(innen) mit und ohne Erfahrung. Kostenfreie Einarbeitungs- und Weiter- bildungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.