Ziele/angestrebte Ergebnisse des Touris-musprojektes geiseltaler-seen.de

Nachdem sich nach 6 Monaten aufzeigte, dass ein Relaunch der alten Page nicht umgesetzt wurde, entschloss sich ein ehramtliches Team aus der zuvor genannten Situation heraus, auszutesten, ob kosten- und zeitsparend die Umsetzung einer den heutigen Anforderungen entsprechende Page, auch mit handelsüblicher Software bzw. Redaktionssystem (CMS) umsetzbar wäre. Es sollte auch ausgetestet werden, ob das Informations-Niveau durch eine redaktionelle Ausrichtung verbesserbar sei. Man wollte neue Möglichkeiten aufzeigen und ein positives Zeichen setzen.

 

Die Zielstellung ist die Umsetzung einer Tourismusinformationspage, die redaktionell alle 6 Seen gleichwertig umfasst und präsentiert und gleichzeitig als Vermarktungsplattform für die Tourismusanbieter ausgelegt ist, alle Informationen als gleichwertig betrachtet und über Einzel- und Gruppeninteressen steht.

 

Die vom Team zu entwickelnde Page soll zudem für alle offen sein. Das heißt, dass durch die Mitarbeit bzw. Einbindung von vielen Mitstreitern eine größere Repräsentanz der Region als neue Tourismusregion erzielt werden soll, wodurch sich wiederum die Bevölkerung der neuen Tourismusregion im Projekt wiederfindet.

Durch die Nutzung handelsüblicher Software zur Umsetzung der Page sollen Finanzmittel und Zeit eingespart werden, die in die redaktionelle Umsetzung mit langfristiger Betreuung und einer ständigen Aktualisierung gesteckt werden sollen.

 

Die genutzte Software (CMS) und somit die Page sollen ein einfaches Handling bieten, wodurch auch Amateure damit arbeiten können, die Page aber trotzdem professionellen Anforderungen gerecht wird. Bestenfalls sollen die Bericht- und Informationsseiten wie ein Printmagazin aussehen, so die Fotos im Text eingebunden, Blocksatz und gezielt Absätze genutzt werden, die eine wiederkehrende Struktur erlauben und so einfaches Handling für den Leser (auch ältere)/ Nutzer erlauben.

 

Die Informationsmenge soll sich positiv von ähnlich gelagerten Projekten abheben. Nicht nur die Topp-Objekte bzw. Sehenswürdigkeiten sollen präsentiert werden, sondern auch die vielen kleinen, kaum bekannten, die eigentlich den vollen Reiz der Region ausmachen. Zudem sollen dem Touristen wichtige Infos angeboten werden, wo er zum Beispiel Parkplätze vorfindet, wo die Badestrände liegen und wie sie ausgestattet sind usw.

 

Über Kooperationen mit Medien in den umliegenden Städten ist geplant, regelmäßig Berichte zu dem Seengebiet über diese zu veröffentlichen, in denen auf der Page verwiesen wird, in der der Leser weitere interessante Infos findet.

NEWS – NEWS - NEWS

Teilsperrung Geiseltalsee-

rundweg

Der Geiseltalseerundweg ist wieder einmal von Neumark bis Krumpa gesperrt. Umleitung für Radfahrer und Fußgänger durch das Industriegebiet Krumpa. Die Umleitung ist sehr mangelhaft ausgeschildert!

Angelberechtigungskarten für den Geiseltalsee

Für den Geiseltalsee sind Angelberechtigungskarten am Geiseltalsee-Camp in Stöbnitz und im GET Besucherzentrum in Braunsbedra erhältlich. Die Tageskarte kostet 20 €, eine Wochenkarte 40 €, und eine Monatskarte 80 €. Infos hier.

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn, wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte, zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir, Wert auf gute Fotos zu legen, denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: geiseltalinfo@ok.de

Hobby-Redakteure gesucht!

Das Tourismusmarketing-projekt geiseltalinfo.de sucht zur Umsetzung des Projektes Onlineredakteure(innen) mit und ohne Erfahrung. Kostenfreie Einarbeitungs- und Weiter- bildungskurse sind fest eingeplant. Mehr Infos hier.